· 

Best of 2019

Januar

Relativ spontan verbrachten wir den Jahreswechsel an der holländischen Nordseeküste. Bereits 2018 hatte uns die kleine Stadt Haarlem in der Nähe von Amsterdam positiv überrascht  und da die Hotelpreise über Silvester noch recht günstig waren, quartierten wir uns für zwei Nächte erneut im Hotel "Carlton Square" ein.  Natürlich durfte in Haarlem ein Besuch in der "Jopenkerk" nicht fehlen (Brauerei in einer ausgedienten Kirche in der Innenstadt).

 

Auch ein Kurztrip nach Hamburg stand im Januar für ein Konzert der "Fantastischen Vier" an. Über "Secret Escapes" hatte ich wieder einmal ein echtes Hotelschnäppchen gebucht: Mit meiner Schwägerin übernachtete ich im neuen und stylischen "Ruby Lotti Hotel" in super Innenstadtlage und mit tollem Ausblick auf die Hamburger Fleete.

 

Über Instagram hatte ich Anfang des Jahres die kleine Privatbrauerei von Christopher Franz am Dümmer entdeckt. Völlig begeistert davon, dass es im Landkreis Vechta einen (noch Hobby-) Bierbrauer gibt, besuchte ich die "Bootshaus Brauerei" von Chris in seinem kleinen Bootshaus-Schuppen am Dümmer. Unglaublich, was sich nach diesem ersten Besuch Ende Januar seitdem alles rund um die "Bootshaus Brauerei" getan hat: Das Bier aus der kleinen Privatbrauerei ist seit Sommer 2019 in Vechta und der Region schon in mehreren Lokalen erhältlich und mittlerweile fester Bestandteil bei meinen Touren und Tastings. Für 2020 hat Chris noch große Pläne und wir dürfen auf die weitere Entwicklung der "Bootshaus Brauerei" gespannt sein.

 

Februar

Ein wirklich außergewöhnliches und großartiges Genuss-Erlebnis war das "Schwein und Wein-Event" bei "Kalieber" in Lastrup, an dem ich mit einer Freundin teilnehmen konnte. Gemeinsam mit Wolfgang Müller (Sternekoch und Buchautor aus Berlin) und den anderen Teilnehmern zauberten wir ein mehrgängiges Menü ausschließlich aus Schwein und genossen dazu noch eine wunderbare passende Weinbegleitung.

 

 

Auch für 2019 hatten Ludger Freese und ich einige "Bier trifft Steak"- Events geplant. Einer der ersten Kochabende fand Mitte Februar mit einer gut gelaunten - überwiegend männlichen - Gruppe statt. Ludger zeigte in der Küche, wie man das perfekte Steak zubereitet, seine Frau Carola gab ihre Rezepttipps für passende Beilagen weiter und von mir wurden zu den einzelnen Gängen besondere Biere serviert. Einer von vielen lustigen und genussvollen Abenden mit viel Fleisch und Bier. 

März

Mit dem italienischem Restaurant "Da Sergio" und der "Paddock-Bar" in neuen Ibis Styles Hotel direkt am Bahnhof in Vechta gibt seit Anfang März zwei neue tolle Genuss-Adressen in der Stadt und damit auch zwei neue Stationen für die kulinarische Tour "Genussmomente". Einfach großartig!

April

Das Restaurant "Haus Uptmoor" in Lohne veranstaltete im April einen besonderen Abend rund um das Thema "Lebensmittelleidenschaft" mit Torsten Pistol ("Pistole") aus Badbergen. Da ich "Pistole" schon immer einmal live erleben wollte, hatte ich mich gemeinsam mit Anne (Foodbloggerin "Kitchich") hierfür angemeldet. Wir erlebten ein außergewöhnliches Kochevent und eine beeindruckende Lebensmittelphilosophie, die von Pistole und dem gesamten Team an diesem Abend vermittelt wurde.

Mitte April eröffnete im Vechtaer Zitadellenpark die Beachbar "Peters" und mit Freunden konnten wir bei wunderbaren Frühlingswetter die ersten leckeren Cocktails genießen.

Mai

Wunderbares Ausflugsziel im Mai waren die "Vintage Race Days" in Rastede. Oldtimer Rennwagen fuhren um die Wette und gleichzeitig fand eine kleine aber feine Landpartie statt.

Juni

Endlich wieder Hamburg und endlich wieder Auszeit am Nord-Ostsee-Kanal. In diesem Jahr machten wir bei unserem Hamburg-Besuch einen kleinen Abstecher zur Bio-Brauerei "Wildwuchs" in Hamburg-Wihelmsburg. Ich hatte mich an einer Crowdfunding-Aktion von "Wildwuchs" beteiligt und konnte mir nun mein kleines "Danke-schön" direkt bei Braumeister Fiete abholen. Anschließend ging es weiter zu unserem Ferienhaus in der Nähe von Kiel direkt am Nord-Ostsee-Kanal. Hier verbrachten wir ein paar wunderschöne entspannte Tage.

Urlaub im Kanalhaus bedeutet absolute Ruhe und Erholung. Das ehemalige Kanalwärterhaus liegt unmittelbar am Nord-Ostsee-Kanal in einem Naturschutzgebiet inmitten eines wunderschönen großen Gartens. Seit sechs Jahren kommen wir mehrmals im Jahr hierher und ein Ausflug zum Thiessenkai in Kiel mit Fischbrötchen und Bier, der Besuch des Wochenmarktes in Eckernförde und ein Strandspaziergang an der Ostsee gehören für uns mittlerweile bei jedem Urlaub dazu.

Juli

An den zwei heißesten Tagen im Juli ging es für uns erneut nach Hamburg zum Konzertbesuch. Wir genossen kühles Bier mit Blick auf Container-Schiffe beim Strandhaus Brücke 10 an der Elbe, machten eine Kanutour auf der Alster und fuhren nachts mit dem Rad durch die Hamburger-City. Auch ein Erlebnis...

Im Juli fand erstmalig meine kulinarische Tour "Genussmomente" am Vormittag statt. Bei dieser Tour begleitete mich Anne, die die Station "Wochenmarkt" übernahm und die Teilnehmer/innen nicht nur mit leckeren Kostproben sondern auch mit viel Insider-Wissen und Rezeptideen versorgte. Anschließend wurde mit der Gruppe noch in einige ausgewählte Restaurants und Cafés einkehrt.

Erneut ging es im Juli nach Hamburg. Diesmal mit meiner Tochter und bei deutlich schlechterem Wetter als knapp zwei Wochen zuvor. Wir besuchten das PINK-Konzert im Volksparkstadion, testeten ein neues Hotel direkt am Michel (Citadines) und konnten bei einer Führung  im "Chocoversum" unsere eigene Schokolade herstellen.

Zum Glück spielte das Wetter wieder mit, als wir Ende Juli einen (beruflichen) Kurztrip nach Stralsund unternahmen. Leider konnten wir nur eine Nacht in dieser schönen Stadt mit ihren vielen alten Häusern und Gassen bleiben und haben uns fest vorgenommen, Stralsund bei Gelegenheit einen erneuten und vor allem längeren Besuch abzustatten. Dann natürlich auch mit Besichtigung der Störtebeker Brauerei!

August

Chris von der  "Bootshaus Brauerei" brachte im August sein erstes Bier auf dem Markt! Das "Red Secret" wurde natürlich gleich von mir getestet und eignet sich sogar hervorragend als "Biercocktail"!

 

Mitte August findet in Vechta der jährliche Stoppelmarkt (eines der größten Volksfeste in Niedersachsen) statt. Wir konnten in diesem Jahr nicht ganz so doll mitfeiern wie sonst, denn für uns ging es an dem Wochenende auf Segeltörn. Organisiert von Ludger Freese stand dieses Event wieder unter dem Motto "Genuss unter Segeln". Mit insgesamt 26 Teilnehmern verbrachten wir ein tolles Segel-Wochenende auf dem holländischen Wattenmeer, besuchten die Inseln Vlieland und Terschelling, genossen leckeres Essen von Ludger und die Gemeinschaft an Bord. Mein persönliches Highlight war das Biertasting, das ich bei strahlenden Sonnenschein im Hafen von Vlieland an Deck durchführen durfte.

 

September

Ein weiteres "Bier trifft Steak"-Event fand im September in Visbek bei Ludger Freese statt und auch die kulinarische Tour in Vechta war im September gut gebucht.

 

Oktober

Im den Herbstferien genoss ich mit meiner Tochter eine Urlaubswoche auf der griechischen Insel Kos, mit allem was dazu gehört: herrliche Sandstrände, typische kleine Bergdörfer und tolle Beach-Bars. Ein wunderbarer Urlaub!

November

Anfang November gönnten mein Mann und ich uns noch eine kleine Herbst-Auszeit im Kanalhaus. Lange Spaziergänge, gutes Essen und gemütliche Abende im Kamin sorgten wir die nötige Entspannung und zum Energie tanken, denn die anstrengende Zeit (November/Dezember) mit vielen Tour-Buchungen und wenig Freizeit stand bevor.

Nachdem im Oktober das "Charivari" (ehemals "Kaffeerausch") neu eröffnet hatte, kehre ich hier mit meinem Gruppen bei der kulinarischen Tour und auch beim "Weiberabend" (Kneipentour für Frauen) regelmäßig ein. Hier gibt es nämlich nicht nur vorrangig regionale Produkte, wie z. B. auch das neue Pils aus der "Bootshaus Brauerei" sondern im Winter ein leckeres "Glühkriek" (ein belgisches Glühbier). Das "Charivari" ist eine absolute Bereicherung für Vechtas Gastronomieszene und nicht nur am Abend eine tolle Genuss-Adresse.

Dezember

Die Zeit der Adventsausstellungen und Weihnachtsmärkte. Auch für mich ging es Anfang Dezember zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Gödens. Eine traumhafte schöne Kulisse und tolle Aussteller lohnen einen Besuch in der Nähe des Jadebusen an der Nordsee. Auch das Team von der Lübbehusen Malt Distillery aus Emstek war vor Ort.

Zu einem weihnachtlichen kulinarischen Spaziergang durch Quakenbrück hatten Anne und ich uns im Dezember angemeldet. Wir waren positiv überrascht von der interessanten Stadtgeschichte und den schönen alten Fachwerkhäusern. Besonders beeindruckend war der riesige alte Weinkeller einer Weinhandlung mitten in der Stadt. Mit einer Gästeführerin ging es durch die Stadt und zwischen den Geschichten kehrten wir zu einem 3-Gänge-Menü in unterschiedliche Lokale ein. Für uns war die Führung natürlich ganz besonderes interessant, weil man gerne mal schaut, wie solche Touren in anderen Städten durchgeführt werden. Unser Fazit: Wir können mit unserem Tour-Angebot durchaus mithalten.

Kurz vor Weihnachten gab es noch ein besonderes musikalisches Genuss-Erlebnis für mich: ein Weihnachtskonzert in der Elbphilharmonie in Hamburg! Ich bin von Anfang an großer Fan der Elbphilharmonie und konnte nun bereits zum zweiten Mal ein besonderes Konzert in diesem einzigartigen Gebäude in meiner Lieblingsstadt erleben.

Für mich der perfekte Abschluss eines wunderbaren Genuss-Jahres!

 

 

*Unbezahlte Werbung wegen Orts- und Produktnennung*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0