· 

Wo Schiffe durch den Garten fahren

Das Kanalhaus am Nord-Ostseekanal habe ich tatsächlich eher durch Zufall entdeckt. Auf der Suche nach einer Unterkunft an der Ostsee stieß ich im Internet auf www.fewo-direkt.de auf das Kanalhaus. Die Überschrift "Wo Schiffe durch den Garten fahren" hat mich sofort neugierig gemacht. Ein Blick auf die Fotos und die Beschreibung genügte und ich war mir sicher: das ist genau das Richtige für uns.  

 

Schon bei unserem ersten Aufenthalt waren wir begeistert: Die Wohnung erwies sich als noch viel schöner als auf den Fotos im Internet. Der riesige Garten und der direkte Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal - einfach traumhaft.

 

Das Kanalhaus liegt in einem Naturschutzgebiet, nicht weit von Kiel entfernt und ist nur für Anwohner mit dem Auto zu erreichen. Das Haus war früher ein sog. "Kanalwärterhaus" und ist in den letzten Jahren äußerst liebevoll vom jetzigen Besitzer Ingo renoviert worden. Ingo und seine Frau Doris wohnen im größeren Teil des Hauses direkt nebenan. Beide sind unheimlich liebevolle Gastgeber. Vom ersten Moment an haben sie uns so nett willkommen geheißen, als wären wir alte Bekannte.  Man spürt sofort eine herzliche Gastfreundschaft und es kann durchaus vorkommen, dass man spontan zum Abendessen eingeladen wird - natürlich muss die Chemie untereinander stimmen. Wir haben jedenfalls schon viele schöne Abende mit den beiden verbracht und so manches Glas Wein miteinander geleert.

 

Bei der Einrichtung der relativ großen Ferienwohnung wurde sehr viel Wert darauf gelegt, möglichst viel vom alten Charme des Hauses zu bewahren. Gleichzeitig ist die Wohnung äußerst komfortabel und modern. Die Küche ist mit allem ausgestattet, was man zum Kochen benötigt.  Besonders gemütlich ist es am Abend, wenn das Feuer im Kamin brennt.

Von der Terrasse aus hat man einen wunderbaren Blick direkt auf den Nord-Ostsee-Kanal. Der Kanal zählt zu den meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt. Es wird tatsächlich nie langweilig, denn nicht nur große Containerschiffe sondern auch Kreuzfahrtschiffe fahren regelmäßig durch den Kanal, der von Kiel nach Brunsbüttel führt.  Es ist immer wieder beeindruckend, wenn sich so ein großes Schiff langsam durch den Kanal schiebt. So nah wie hier kommt man sonst eher selten an große "Pötte" heran.

 

Als wir vor fünf Jahren unseren Pfingsturlaub im Kanalhaus verbrachten, waren wir tatsächlich die ersten Gästen in der neuen Wohnung. Seitdem fahren wir mindestens einmal im Jahr hierher und es fühlt sich immer ein bisschen an, als würde man nach Hause kommen. Sicherlich tragen dazu auch Doris und Ingo bei. Die beiden sind absolute Genussmenschen und haben viel Freude daran, einen besonderen Platz im Garten oder Haus auszuwählen, liebevoll den Tisch für uns alle zu decken und uns mit leckerem selbstgebackenen Brot, Salat und Gegrilltem zu verwöhnen. Manchmal kommen auch noch Freunde der beiden dazu oder einige Mitarbeiter, die im Garten oder Café gearbeitet haben und mit uns den Tag ausklingen lassen. Wir haben dadurch unglaublich interessante Menschen kennengelernt und viele wunderschöne Abende verbracht.

 

Neben dem Haus und der direkten Nähe zum Kanal ist der 5.000 m² große Garten ein weiteres Highlight. Eine grüne Oase in der sich immer wieder der Blick auf den Kanal öffnet. Es gibt einen kleinen Teich, in dem die Frösche quaken und sogar einen japanischen Pavillion. Alles ist liebevoll und detailverliebt angelegt und gepflegt. Bei jedem Urlaub muss ich zuerst den Garten inspizieren und schauen, was in der Zwischenzeit Neues hinzugekommen oder verändert wurde. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, wie ein goldenes Schneckenhausmobile oder kleine Gartenzwerge, die versteckt zwischen den Sträuchern stehen. Überall gibt es lauschige Ecken und Sitzplätze, in denen man sich ausruhen und die Natur genießen kann.

 

Das Café "Sonderbar" liegt im hinteren Teil des Gartens (vom Haus aus nicht zu sehen) und ist nur an Feiertagen oder Wochenenden geöffnet. Da der Garten in einem Naturschutzgebiet liegt, müssen die Besucher ihr Auto im Ort parken und entweder zu Fuß oder mit dem Rad den Weg zum Kanalgarten zurücklegen. Doris und ihr Team bieten leckere Torten und Kuchen an (natürlich von Doris selbst gebacken), herzhafte Tartés und die mittlerweile schon legendären "Kanal-Vital-Schnitten". Viele Besucher bleiben den ganzen Nachmittag im Garten, lassen sich inspirieren und genießen die Ruhe und den offenen Blick auf den Kanal vom Café aus.

Vom Kanalhaus kann man wunderbar mit dem Rad entlang des Kanals bis nach Kiel fahren (ca. 10 km). Zu unseren beliebstesten Zielen zählt dabei immer das Schiffercafé am Thiessenkai. Es gibt äußerst leckere Fischbrötchen, Kaffee- und auch Bierspezialitäten und einen wunderbaren Ausblick auf schöne alte Segelschiffe und die Kieler Förde.

Da wir mit einem VW-Bulli unterwegs sind, haben wir unsere Fahrräder immer griffbereit dabei und können auch spontan mal eine kleine Radtour machen. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann sich bei Ingo zwei Fahrräder ausleihen. Wir genießen es immer sehr, entlang des Kanals mit den Schiffen um die Wette zu fahren oder an der Kieler Förde durch herrliche Natur zu radeln und dabei eine Pause am Strand einzulegen. Tipp: Picknickkorb, Decke oder Handtuch nicht vergessen!

Eckernförde, ein hübsches kleines Städtchen ist ebenfalls nicht weit entfernt. Es gibt bezaubernde kleine Gassen in der Altstadt und in den vielen kleinen Geschäften und Boutiquen kann man ohne Probleme viel Geld für schöne Dinge ausgeben.

Der Wochenmarkt am Samstag gehört für uns ebenso zum Urlaubsprogramm  wie ein Bummel entlang des Hafens. Auf dem Markt kaufen wir meist die Zutaten für unser Abendessen, das wir in der Küche im Kanalhaus zubereiten (so schön die gemeinsamen Abende mit Doris und Ingo auch sind, genießen wir im Urlaub auch die Zeit zu zweit).

Tatsächlich haben wir es in den ganzen fünf Jahren und insgesamt mittlerweile schon neun Aufenthalten nicht geschafft, abends auswärts in einem Restaurant essen zu gehen. Es gefällt uns einfach zu gut in unserem Urlaubsdomizil und wenn wir tagsüber unterwegs waren, freuen wir uns immer über die Ruhe und Zweisamkeit im Kanalhaus.

Einen Urlaub im Kanalhaus empfehle ich vor allem den Leuten, die Natur und Ruhe genießen wollen und sich gleichzeitig auf die einzigartige Atmosphäre dieses Ortes und auf die Menschen hier einlassen können. Die Wohnung ist für zwei Personen ausgestattet und eignet sich eher für Paare als für Familien mit Kindern. Haustiere sind nicht erlaubt.

 

Weitere Infos findet ihr hier:  www.kanalgarten.de

 

Über das Kanalhaus und vor allem über den Garten wurde schon häufiger in einigen Zeitschriften und auch TV-Sendungen berichtet:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/lust_auf_norden/Ein-Schaugarten-am-Nord-Ostsee-Kanal,lustaufnorden2302.html

 

Aktuell dreht der NDR eine kleine Reportage über das Haus und die Besitzer. Eine Ausstrahlung der ca. 30 minütigen Sendung ist für den Herbst vorgesehen. Während unseres Pfingsurlaubs hat ein Team des NDR einige Aufnahmen vor Ort gemacht, deshalb ist auf einem der Bilder der Bulli des NDR zu sehen.

 

*Unbezahlte Werbung*